2012 – the importance of discussing everything – Eva Beierheimer/Miriam Laussegger

the importance of discussing everything
Eva Beierheimer/Miriam Laussegger
2012

the importance of discussing everything - Eva Beierheimer/Miriam Laussegger

the importance of discussing everything - Eva Beierheimer/Miriam Laussegger

WITH SOME REMARKS UPON THE IMPORTANCE OF DOING NOTHING
WITH SOME REMARKS UPON THE IMPORTANCE OF DISCUSSING EVERYTHING

Die zwei Sätze gefunden, ging es darum, eine Geschichte zu schreiben, die mit dem ersten beginnen und mit dem zweiten enden konnte.
Alles existiert und ist bereits gesagt/gezeigt worden. Die einzelnen Schritte sind im Prinzip nicht wiederholbar. Das einzig Neue daran ist, dass man sich einiger Elemente bedient, die unter anderen Umständen Abfall gewesen wären. Es gibt keinen Kontext ohne Inhalt.
Jeder Satz, der den Rahmen des Spiels sprengt wird festgehalten und rückgemeldet.
während die Bilder sich nur vielleicht verändern und wir uns dann fragen, worin eigentlich unser Eingreifen besteht.